Reviewed by:
Rating:
5
On 22.05.2020
Last modified:22.05.2020

Summary:

Aktionen geht.

Alchemisten Spiel

Im neuen Brettspiel von Matús Kotry begeben sich die Spieler als Alchemisten auf die Suche nach Wissen, Ruhm und Reichtum. Hier werden Zutaten. Die Alchemisten ist ein Brettspiel des tschechischen Spieleautors Matúš Kotry, das von der Czech Games Edition veröffentlicht wurde und im deutschen. Der gewiefteste Alchemist wird am Ende mit den meisten Siegpunkten gewinnen. Spielvorbereitung: Vor dem Spiel steht der Aufbau des Spielplans und das.

Die Alchemisten

Die Alchemisten das Spiel günstig bestellen. Zuletzt aktualisiert am Willkommen in der Welt der Alchemisten! Experimentiere mit magischen. Der gewiefteste Alchemist wird am Ende mit den meisten Siegpunkten gewinnen. Spielvorbereitung: Vor dem Spiel steht der Aufbau des Spielplans und das. Die Alchemisten ist ein Brettspiel des tschechischen Spieleautors Matúš Kotry, das von der Czech Games Edition veröffentlicht wurde und im deutschen Sprachraum vom Heidelberger Spieleverlag vertrieben wird.

Alchemisten Spiel Spielzubehör von Die Alchemisten Video

Die Quacksalber von Quedlinburg - Die Alchemisten - Schmidt Spiele - Brettspiel - Spielvorstellung

Alchemisten Spiel

Ich bitte die restliche Leserschaft um Nachsicht. Also was passiert beim Widerlegen? Der Alchemist erklärt, dass bei einer Theorie die Ladung einer Farbe falsch ist.

Wurde die Theorie widerlegt, so gewinnt der Herausforderer 2 Rufpunkte. Die Theorie wird verworfen, also das Strukturplättchen wieder zurück gelegt, und alle Siegel, die bei dieser Theorie liegen, werden überprüft.

Zeigt das Siegel ein Fragezeichen in der Farbe, die gerade zur Widerlegung geführt hat, so passiert nichts.

Hat das Fragezeichen eine andere Farbe oder das Siegel zeigt 3 oder 5 Siegpunkte, so verliert der Siegelbesitzer 5 Siegpunkte.

Wird die Theorie nicht widerlegt sondern bestätigt, so verliert der Herausforderer einen Siegpunkt. Nachdem die akademischen Hahnenkämpfe ausgetragen wurden, wird es Zeit für die Hausaufgaben und Grundlagenforschung.

Also wird jetzt etwas über die Zutaten herausgefunden. Da man ja Lehraufträge hat, sollte der gute Alchemist Studenten mit in seine Forschung einbeziehen.

Dann zeigt er allen Spielern, welches Ergebnis dabei rumkam. Er markiert, welcher Trank dies war, auf seinem Spielertableau für alle sichtbar und die Zutatenkombination auf seiner geheimen Pyramide.

Und natürlich muss der Spieler die beiden Zutaten verdeckt ablegen, die er für den Trank verbraucht hat und den anderen zeigen, was beim Mischen herausgekommen ist.

Am Ende bleibt einem nur, alles selber zu machen. Mit der letzten Aktion können die Spieler Selbstversuche starten. Auch hier wird die App befragt, was zwei Zutaten ergeben.

Die Zutaten werden verdeckt abgelegt und den anderen Alchemisten verraten, was für ein Trank gemischt wurde. Dann findet der Alchemist heraus, warum der Student von den Minus-Tränken so wenig begeistert ist.

Denn im Selbstversuch bedeutet ein Wahnsinnstrank einen Rufpunkt weniger, ein Lähmungstrank bedeutet, Letzter in der Spielreihenfolge zu werden und Gift bedeutet, einen Aktionswürfel weniger für die nächste Runde zu besitzen.

Damit sind alle Aktionen abgearbeitet. In Runde 3 und 5 folgt eine Konferenz. Hier werden Rufpunkte vergeben oder abgezogen, je nachdem wie viele Publikationen Siegel der Alchemist schon im Spiel hat.

Nach einer Konferenz kommen neue Artefakte ins Spiel. Nach jeder Runde kriegt der Alchemist oder die Alchemisten mit den meisten Siegeln einen Rufpunkt und darf sich Alchemist des Monats nennen.

Ein neuer Held kommt in die Stadt und der Startspieler wandert weiter. Und es geht wieder los mit der Spielerreihenfolge. In der sechsten Runde werden der Test am Studenten und der Selbstversuch durch die Leistungsschau ersetzt, weil das Spiel ja sonst zu simpel wäre.

Hier können die Alchemisten nochmal Rufpunkte ergattern durch das Vorführen von Tränken. Die Rufpunkte verwandeln sich alchemistisch in Siegpunkte im Verhältnis Die Spieler kriegen zunächst für ihre Drittmittelplättchen, Artefakte, Helferkarten und Geld Siegpunkte, dann werden alle Theorien überprüft.

Die App verrät den Spielern, welche Molekularstruktur hinter welcher Zutat steckt. Für jede Zutat wird überprüft, ob die aktuelle Theorie stimmt.

Stimmt sie, so gibt es für jedes Siegel auf dieser Theorie mit einer 3 oder 5 eben 3 oder 5 Siegpunkte. Jedes Siegel mit Fragezeichen bringen keine Punkte.

Sollte die Theorie falsch sein, bedeutet jedes Siegel einen Verlust von 4 Siegpunkten. Die Ausnahme ist ein Fragezeichensiegel in der einzigen Farbe, die bei der Theorie mit der falschen Ladung versehen wurde.

Der Alchemist, welcher seine Brillanz im Verlauf des Spiels immer wieder bewiesen hat oder einfach geschickt publizierte, hat vermutlich die meisten Siegpunkte und gewinnt.

Lutz: Willkommen in der faszinierenden Welt der Wissenschaft. Ja, Leute, wer sich an der vordersten Front des menschlichen Wissens bewegen will, der muss sich schon ordentlich was an Wissen aneignen.

Terra Mystica kriege ich in 30 Min. Dies liegt natürlich daran, dass ich so schon 10 bis 15 Min. Ja, so viel zum Thema schlechte Schulbildung in Deutschland.

Aber gleichzeitig kann ich ja die schöne App dabei vorführen, und so werden die Opfer meiner Erklärerei mit faszinierender Technik belohnt.

Trotz all meiner Bemühungen traten leider immer wieder Verwirrungen bei den Alchemie-Grundlagen oder der Pyramidenverwaltung auf. Manchmal wollte ich wirklich hinter den Schirm anderer Spieler greifen, um ihnen zu zeigen, wie man seine Daten verwaltet.

Erst Ergebnischip in die Pyramide drücken, kontrollieren, ob es der richtige Ort ist, dann Zutaten entsorgen. Dieses Problem tauchte bei mir nie auf.

Technik, die begeistert: Also ich bin ja relativ skeptisch bei solchen Sachen, besonders da ich schon bei verschiedenen Möglichkeiten beobachten durfte, wie solche Anläufe schief liefen.

Ein paar Highlights gab es aber immer schon. Mit den Smartphones und Tablets haben wir nun wahrhaft portable Technologie immer zur Verfügung.

Bei die Alchemisten wurde die App sehr, sehr gut eingearbeitet. Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.

Die Alchemisten merken erfordert Login. Nederlandse Spellenprijs Nominierungsliste - Kenner. Hra Roku Nominierungsliste. Die Alchemisten Willkommen in der Welt der Alchemisten!

Experimentiere mit magischen Substanzen, erforsche alchemistische Elemente und verkaufe deine Zaubertränke an Abenteurer. Mit dem Erlös kannst du Artefakte erwerben, die dir bei deiner Forschung helfen.

Publiziere deine Ergebnisse und sichere dir begehrte Drittmittel. Und wenn du schon dabei bist, widerlege die lächerlichen Theorien, die deine sogenannten Kollegen veröffentlicht haben.

Willst du lieber ein Experiment durchführen oder auf gut Glück publizieren, bevor es ein anderer tut? Wäre es besser, sein Geld in die Unterstützung einer vielversprechenden Theorie zu investieren oder auf ein Artefakt zu sparen?

Und ist es wirklich klug, einem axtschwingenden Barbaren einen Trank zu verkaufen, dessen Wirkung man nicht kennt? Jede Partie ist anders.

Eine kostenlose App die zum Spielen nicht zwingend notwendig ist verwandelt dein Tablet oder Smartphone in ein alchemistisches Lesegerät und sorgt für immer neue Spannung.

Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.

So wird Die Alchemisten von unseren Kunden bewertet: 5 v. Die Alchemisten ist ein sehr schön gestaltetes Spiel, das für alle Menschen ist, die gerne tüfteln und Spiele wie Cluedo oder Inkognito lieben.

Zu den Spielregeln ist hier schon sehr viel geschrieben worden, so dass ich mich auf eine reine Bewertung beschränken möchte.

Zunächst einmal fällt die schöne Gestaltung des Spieles auf. Das Auspacken kann etwas nervig werden, weil überall die gestanzten Spielteile aus dem Karton gedrückt werden müssen, dabei muss man doch sehr vorsichtig vorgehen, um alles heil herauszubekommen.

Dann hat man jedoch hochwertiges und umfangreiches Material. Recht gut funktioniert die Einbindung der Smartphone-App, wobei die Beleuchtung stimmen muss und es darf kein bunter Hintergrund hinter den Karten sein.

Wichtig ist auch, dass die Punkte in den Ecken der Karten mit eingescannt werden, sonst funktioniert es nicht. Dort nervt auch etwas, dass einem doch die Karten abstürzen können, wenn man sie nicht rechts und links überstehen lässt.

Schön sind die beiden Kunststoffschälchen, solche sollte es auch gesondert und am besten für alle Spiele geben. Die Ergebnispyramide ist toll, inzwischen passen auch die Pappblättchen rein.

Wie gut das noch funktioniert, wenn das Spiel häufiger benutzt wurde, bleibt abzuwarten. Für Menschen, die etwas weitsichtig sind, sind leider die Farben und Symbole auf dem Papierblock sehr schwer zu erkennen, hier wäre es hilfreich gewesen, statt den Farben grün, blau und rot eine der Farben blau und grün durch z.

Leider gibt es auch keinen Ersatzblock und ich fürchte, dass mein Mann einlaminierte Seiten nicht mehr erkennen kann.

Er musste sich merken, dass links grün ist. Für Wenigspieler zieht sich das Spiel ziemlich und am Anfang veröffentlicht man zu wenig Theorien.

Das Geld ist sehr knapp, so dass häufig eine gewünschte Aktion nicht durchgeführt werden kann. Sehr schön finde ich den Workerplacementanteil, wodurch das Spiel auch ganz andere Spielmechanismen entwickelt und sehr viel komplexer ist als z.

Das Spiel hat hohen Wiederspielreiz, dauert aber für die "Spieltiefe" doch etwas zu lang. Ergänzung: Inzwischen haben wir auch zu viert gespielt.

Dann dauert es je nach Grübeldauer der einzelnen Spieler sehr lang, bis man wieder dran ist; insbesondere, wenn ein Spieler, wenn er dran ist, noch überlegt, ob er vielleicht doch andere Zutaten testet.

Andererseits werden dann viel schneller Theorien veröffentlicht und widerlegt. Insgesamt haben wir festgestellt, dass das Publizieren zu stark ist im Verhältnis zu den sonstigen Aktionen.

Heike hat Die Alchemisten klassifiziert. Paul T. Aus mehreren Informationen dann die Schlussfolgerungen miteinander zu kombinieren hat meine Frau Jede Zutat enthält genau ein alchemistisches Element, das sich aus drei Teilchen zusammensetzt.

Bei Spielbeginn ist kein einziges alchemistisches Element bekannt! Um den Elementen auf die Spur zu kommen, müssen die Alchemisten jeweils zwei Zutaten in ihrem Kupferkessel mischen und dessen Wirkung ausprobieren.

Dabei erhält der Spieler immer einen bestimmten Trank, der Auskunft über eines der Teilchen des Elements gibt.

Aus den eigenen Experiment müssen die Spieler ihre Schlüsse ziehen. Jedes Ergebnis wird dabei immer in der Elementpyramide eingetragen und die Schlussfolgerungen im Forschungsblock notiert.

So behalten die Spieler einen guten Überblick über den aktuellen Stand ihrer Forschung — und alles streng geheim hinter dem Sichtschirm.

Allein durch diese Information lässt sich die Anzahl der möglichen Elemente von acht auf vier halbieren. Je mehr Informationen ein Alchemist über die verschiedenen Zutaten sammelt, umso gezielter kann er seine Forschung betreiben und teilweise sogar neue Erkenntnisse per Ausschlussverfahren erlangen.

Ist ein alchemistisches Element gefunden, kann der Spieler hierüber eine Theorie aufstellen diese Zutat beinhaltet folgendes Element!

Aber Achtung, falsche Theorien können von den Mitspielern auch widerlegt werden, was zum Verlust von Ruhm führt. Die Alchemisten lässt sich bequem über eine eigens erstellte, kostenlose App spielen oder aber mit einem zusätzlichen Spieler, der die Spielleitung übernimmt.

In der App kann ein neues Spiel erstellt oder aber altes Spiel fortgesetzt werden. Die App ordnet dabei die verschiedenen Elemente den Zutaten zu.

Ebenso die Leistungsschau, die nur in der finalen Spielrunde von Bedeutung ist. Ohne die App muss ein Spieler die Rolle des Spielleiters einnehmen und hinter einem Sichtschirm jedes Element jeweils einer Zutat zuordnen.

Hierfür liegt dem Spiel eigens Spielzubehör bei. Der auserwählte Spieler übernimmt dann die Rolle der App und teilt den Spielern jeweils mit, welcher Trank durch das Mischen von Zutaten entstanden ist.

Er prüft auch die Theorien und leitet die Leistungsschau am Ende des Spiels. Das Spiel ohne App ist erst ab drei Spielern möglich.

Jetzt geht es endlich los! In jeder Spielrunde können sie hierzu aus verschiedenen Aktionen wählen. Gespielt wird insgesamt über sechs Runden.

Am Ende jeder Runde gibt es Punkte für die erbrachten Leistungen. Festlegen der Spielerreihenfolge: Der Startspieler beginnt und stellt eine seiner Phiolen auf sein Wunschfeld in der Spielreihenfolgeleiste.

Die anderen Spieler folgen nacheinander im Uhrzeigersinn und stellen ebenfalls eine ihrer Phiolen auf einem noch freien Feld ab.

Das oberste Feld der Leiste ist kostenpflichtig, garantiert aber das Privileg des Startspielers für die laufende Runde.

Die unteren Felder sind alle kostenlos. Diese können sich die Spieler sofort vom entsprechenden Nachziehstapel nehmen.

Aktionen festlegen: Der Startspielermarker hat ab sofort keine Bedeutung. Jetzt gilt die gerade festgelegte Spielerreihenfolge — allerdings rückwärts!

Der letzte Spieler unterste Phiole muss alle seine Aktionsmarker auf den Spielfeldern seiner Wahl verteilen.

Danach folgt der vorletzte Spieler und so weiter, bis zuletzt der neue Startspieler seine Aktionsmarker platziert.

Je später man hier also an die Reihe kommt, umso besser kann man den eigenen Spielzug planen, da man zuvor genau beobachten kann, auf welche Felder sich die Mitspieler konzentrieren.

Ein Vorteil, den man nicht unterschätzen sollte! Das Ausführen der eigentlichen Aktionen erfolgt wieder in der richtigen Spielerreihenfolge.

Wer seine Aktionsmarker zuletzt platziert hat, ist also auch sofort mit der Ausführung des ersten Aktionsfeldes auf dem Spielplan dran.

Die Karte wird direkt auf die Hand genommen und kann in der laufenden Spielrunde noch eingesetzt werden.

Wird eine Zutat aus der Auslage genommen, wird der freie Platz nicht sofort wieder aufgefüllt — nachfolgende Spieler haben also eine geringere Auswahl.

Haben alle Spieler ihre Aktionen genutzte, werden alle verbliebenen Zutaten aus der offenen Auslage entfernt. Durch diese Aktion können die Spieler eine ihrer nicht benötigten Zutatenkarten an einen erfahreneren Alchemisten abtreten.

Dieser verwandelt die Zutat in Gold und tritt eine Goldmünze an den entsprechenden Spieler ab. Auf diese Weise kommt man recht schnell an Geld.

Aktion Tränke verkaufen: In jeder Spielrunde gelangt ein neuer Abenteurer in die Stadt, der auf der Suche nach bestimmten Tränken ist und dafür auch gutes Geld bezahlen kann.

Wählt ein Spieler die Aktion, muss er zwei seiner Aktionsmarker einsetzen. Der erste wird auf einen der geforderten Tränke gelegt, der zweite auf die Qualitätsstufe, die ihm der Spieler garantieren kann richtige Farbe, richtige Ladung, exakt der geforderte Trank?

Jeder Trank kann nur einmal verkauft werden. Welcher Spieler hier zum Zuge kommt, wird über das Angebot und die Nachfrage bestimmt. Die eigentlich gültige Spielerreihenfolge kann hier mittels Rabbatkarten ausgehebelt werden, damit der Letztplatzierte auch eine Chance hat.

Durch den Verkauf eines Trankes an einen Abenteurer kann ein Spieler sofort bis zu vier Goldmünzen in seine Forschungskasse spülen. Aktion Artefakte erwerben: Jedes Artefakt, dass ein Alchemist besitzt, verleiht ihm bestimmte Zusatzfähigkeiten.

Einige können nur einmal eingesetzt werden, andere haben dagegen für das gesamte Spiel Gültigkeit. Zudem bringen Artefakte bei Spielende zusätzlich Siegpunkte ein.

Sie können entweder ahnungslose Studenten dafür bezahlen, dass diese allerlei unbekanntes Gebräu trinken oder, sollte das Geld knapp sein, das Zeug einfach selber trinken.

Der erste Spieler, der die Aktion mit den Studenten nutzt, muss auf jeden Fall nichts dafür bezahlen.

Kommt bei dem Gebräu aber Trank mit negativer Ladung raus, dann ist der Student beim nächsten Trank vorgewarnt und verlangt dafür eine Goldmünze.

Sein wissenschaftlicher Eifer sinkt also, wenn er schlechte Erfahrungen sammelt. Zum Glück wird jede Spielrunde ein neuer Student angeworben, der anfangs wieder ahnungslos ist und unentgeltlich arbeitet.

Der Selbstversuch ist dagegen immer gratis, kann aber verheerende Folgen haben. Hat man einen Wahnsinnstrank gebraut blau und negativ geladen , verliert man nicht nur die Erinnerung an das Experimant, sondern auch einen Rufpunkt.

Entsteht ein Lähmungstrank grün und negativ geladen , muss der Spieler seine Phiole jetzt schon für die kommende Runde auf das unterste Feld der Spielerreihenfolgeleiste legen.

Er ist also als letzter Spieler an der Reihe. Trinkt man dagegen pures Gift rot mit negativer Ladung muss man ins Hospital.

Um das zu markieren, legt der Alchemist einen seiner Aktionssteine ins Krankenhaus.

Die meisten Willkommensboni beinhalten einen Prozentsatz fГr die erste Alchemisten Spiel. - Spielzubehör von Die Alchemisten

Tränke werden gebraut, Explodiac ein Alchemist zwei Zutaten geheim wählt und diese entweder mittels Smartphone App oder durch einen Spielleiter, der nicht aktiv am Spiel teilnimmt überprüft. In Alchemists, two to four budding alchemists compete to discover the secrets of their mystical attitorelodge.com can be earned in various ways, but most points are earned by publishing theories – correct theories, that is — and therein lies the problem. Empires & Puzzles ist eine ganz neue Art von RPG-Spiel, bei dem 3-Gewinnt-Kämpfe und Aufbaustrategie verbunden werden – garniert mit spannenden PvP-Duellen! Kämpfe jetzt mit! • Kämpfen – Bilde tolle Kombos, damit deine Truppen voranstürmen! • Bauen – Baue eine mächtige Festungsanlage wieder auf! • Sammeln – Beschwöre Hunderte mächtiger Helden und Truppen! • Raiden. Spielbox Heft 1 (inkl. Erw. für Colt Express + Alchemisten) das Spiel günstig bestellen. Zuletzt aktualisiert am Editorial Langer Schatten Zur Ausgabe der spielbox Kritik Viererbande im Dschungel: Cacao Viele Gondeln, wenig Glas: Murano Friesische Flickenteppiche: Patchwork Alte Schule mit Mängeln: Orongo Durchaus die Absicht, eine Mauer zu errichten: ZhanGuo Vertraute. Es gibt bei Bloons TD 6 Gegenstände, die im Spiel mit echtem Geld gekauft werden können. Du kannst In-App-Käufe in den Einstellungen deines Geräts deaktivieren oder dich für weitere Hilfe unter [email protected] an uns wenden. Deine Käufe ermöglichen die Entwicklung unserer Updates und neuer Spiele. Die Quacksalber von Quedlinburg: Die Alchemisten introduces nightmares, obsession, and hysteria to The Quacks of Quedlinburg base game, with players working in new laboratories to distill essences that can free the citizens of Quedlinburg from these afflictions. Fünf Alchemisten Spiel werden verdeckt gezogen, zwei Konferenzen werden hier nach jedem zweiten Abenteurer untergemischt. Um den Elementen auf die Spur zu kommen, müssen die Alchemisten jeweils zwei Zutaten in ihrem Kupferkessel Supergaminator und dessen Käsebratwurst ausprobieren. Gerade beim ersten Überfliegen wirken die Informationen noch sehr abstrakt. Alternativ kann der Alchemist auch Co-Autor bei einer schon bestehenden Supra Hot werden. Experimentiere mit magischen Substanzen, erforsche alchemistische Elemente und verkaufe deine Zaubertränke an Abenteurer. Dabei dreht sich alles um 8 unterschiedliche Elemente. Erst Alles Gute Meaning in die Pyramide drücken, kontrollieren, ob es der richtige Ort ist, dann Zutaten entsorgen. Man entdeckt mit jeder neuen Runde Ogame Rechner weitere Ausschlussmöglichkeiten. Er prüft auch die Theorien und leitet die Leistungsschau am Ende des Spiels. Möchte ein Spieler eine Theorie widerlegen, muss das falsche Teilchen des Elements benennen und seine Vermutung auch beweisen per App oder über den Spielleiter, siehe weiter oben.
Alchemisten Spiel
Alchemisten Spiel Alle Preise inkl. MwSt zzgl. Cube Factory of. U Kash Games Grand Gamers Gu. Holy Grail Game. Die Alchemisten ist ein Brettspiel des tschechischen Spieleautors Matúš Kotry, das von der Czech Games Edition veröffentlicht wurde und im deutschen Sprachraum vom Heidelberger Spieleverlag vertrieben wird. Kein Spiel gleicht dem anderen, da die Zutaten in jeder Partie ihre Wirkung ändern. › Weitere Produktdetails. Mit ähnlichen Artikeln vergleichen. Die Spieler beginnen das Spiel mit etwas Gold und ein paar Zutaten, sowie einer Helferkarte. Eine ihrer Phiolen in Spielerfarbe wird auf die 10 der Rufpunkteleiste​. Im neuen Brettspiel von Matús Kotry begeben sich die Spieler als Alchemisten auf die Suche nach Wissen, Ruhm und Reichtum. Hier werden Zutaten. Schmidt Spiele Die Quacksalber von Quedlinburg! Galagemüse, diese Verbundenheit mit der Natur Die Alchemisten war auf der Spiel14 in Essen eines der Spiele, bei dem man kaum Mrbeat Platz am Tisch ergattern konnte. Die Alchemisten war auf der Spiel14 in Essen eines der Spiele, bei dem man kaum einen Platz am Tisch ergattern konnte. Das Spiel selbst war ebenfalls recht schnell ausverkauft. Und beides zurecht. Denn Matús Kotry ist hier unserer Meinung nach eine echte Genre-Perle gelungen. Spiele rund um Alchemisten und Zauberer gibt es viele%. Die Alchemisten das Spiel günstig bestellen. Zuletzt aktualisiert am Willkommen in der Welt der Alchemisten! Experimentiere mit magischen Substanzen, erforsche alchemistische Elemente und verkaufe deine Zaubertränke an Abenteurer. Mit dem Erlös kannst du Artefakte erwerben, die dir bei deiner Forschung helfen. Zunächst möchte ich euch in die Grundlagen der Alchemie einführen. In diesem Spiel gibt es acht Zutaten (Rabenfeder, Alraune, Skorpion, Farn, Krähenfuß, blaue Blume, Kröte und Pilz) und 8 Molekularstrukturen. Es gilt diese im Laufe des Spiels richtig zu zuordnen. Jede Molekularstruktur besteht aus einem roten, einem grünen und einem blauen Teilchen.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 Gedanken zu “Alchemisten Spiel”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.